Stadtbibliothek Graz
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Die Chaosklasse macht Theater

Kinderbuch

Standort:

Verfasser:
Reichenstetter, Friederun

Verfasser Angabe:
Friederun Reichenstetter

Personen:
Bayer, Robert

Schlagwörter:

Verlag:
Ueberreuter

Erscheinungsort:
Wien

Jahr:
2004

Umfang:
91 S. : Ill.

ISBN:
3-8000-5046-3

Interessenskreise:
ab 10 Jahre

Reihe:
Die Chaosklasse

Inhalt:
Es ist nicht mehr viel Zeit bis zur Theateraufführung! Felix kann seinen Text noch nicht, Viktor wäre viel lieber Beleuchter und Olivia würde gerne die Prinzessin spielen. Und am Abend der Premiere ist plötzlich der Hauptdarsteller verschwunden ... Die Theateraufführung schweißt die Klassengemeinschaft nach kleinen Streitereien richtig zusammen. Eine spritzig erzählte Geschichte um eine ganz besonders nette Chaosklasse.

ZWEIGSTELLEBUCHUNGSNRSTANDORTSTATUSVORM.RÜCKGABE
Nord - Geidorf1408SB01995JE REIVerfügbar0 
Bücherbus0411BU14335JE REIVerfügbar0 

Vorbestellen

Vorbestellte Medien sind in der gewählten Zweigstelle abzuholen!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Postservice

Nutzen Sie unser neues Zustellservice in Ihre nächstgelegene Postfiliale.
Es sind nur verfügbare Medien bestellbar!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Folgende Mediengruppen sind vom Postservice ausgenommen:
Bestseller, Hörfigur, Mehrbändige Werke, Objekt, Spiele, Themenpaket, Unselbst. Literatur

Merkliste

Hier können Sie sich das Medium auf Ihren persönlichen Merkzettel setzen.

BenutzerInnen, die dieses Medium interessierte, haben auch folgende Medien entliehen:

Der Regenbogenfisch stiftet Frieden
Mini ist kein Angsthase
Leselöwen - Computergeschichten
Mini erlebt einen Krimi
Mini bekommt einen Opa
Liebesgeschichten vom Franz
Der Tunnel
Bist du feige, Willi Wiberg?