Stadtbibliothek Graz
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Die Gefangenen

DVD

Standort:

Verfasser:
Knopp, Guido [Regie]

Verfasser Angabe:
Guido Knopp [Regie]

Zusatzfelder:
Untertitel: Deutsch
Land: BRD
Sprache: Deutsch

Schlagwörter:

Verlag:
Universum

Erscheinungsort:
[o.O.]

Jahr:
2004

Umfang:
225 min.; S/W

Ausleihhinweis:
Achtung! 2 DVDs

Altersfreigabe:
12

Inhalt:
1: Ab nach Sibirien
Nach dem Überfall Hitler-Deutschlands auf die Sowjetunion im Juni 1941 gingen zunächst Millionen von Rotarmisten in deutsche Gefangenschaft. doch die verlorene Schlacht um Moskaus's Ende 1941 markierte das Ende der Pläne, Stalins Reich in einem schnellen Vernichtungsfeldzug zu besiegen. Fortan stiegen die Zahlen deutscher Gefangener in sowjetischen Lagern. Die Schlacht um Stalingrad markierte dann die endgültige Wende...
2: Willkommen im Camp
Die ersten deutschen Gefangenen in britischer Hand waren exotische Einzelfälle. Doch 1940 füllten sich die Lager dann zusehends. Und die Briten witterten Gefahr: Hitler hatte eine Invasion ihrer Insel angekündigt, die deutschen Gefangenen konnten die Heimatfront destabilisieren. Das Empire bot allerdings genügend Platz, um sie sicher zu verwahren. In den Prärien Kanadas entstanden riesige Lager...
3: Schlimmer als die Hölle
Die Bilder vom Marsch Tausender deutscher Soldaten in die sowjetischen Gefangenschaft gerieten nach dem Krieg zu einem filmischen Symbol. Jene Menschen, die nicht an der Front kämpften, waren Zivilisten, deren Leidensweg begann, als der Krieg zu Ende ging. Sie wurden von Stalins Sonderkommando gefangengenommen und in die Sowjetunion verschleppt. Der von Hitler entfesselte Jahrhundertkrieg hat die Menschen zur bloßen Manövriermasse degradiert...
4: Zwischen Tod und Liebe
Millionen deutsche Gefangene befanden sich bei Kriegsende im Machtbereich der US-Armee. In Anbetracht der riesigen Zahl befahl die amerikanische Militärführung den Bau von fast 20 Lagern entlang des Rheins, das so genannte "Rheinwiesenlager". Im Norden und Westen Frankreichs gab es Zerstörungen, für die man dringend Arbeiter für den Aufbau benötigte. so wurden insgesamt 740.000 deutsche Kriegsgefangene von den Amerikanern an die Franzosen überstellt.
5: Heimkehr der Zehntausend
Jene Männer, die am 7. Oktober 1955 in Friedland und Herleshausen aus dem Zug stiegen, wurde von einer Welle von Emotionen gefangen. Die Heimkehr der letzten Kriegsgefangenen aus Russland zählt zu den bewegendsten Kapiteln der deutschen Nachkriegsgeschichte. Nach zähen Verhandlungen erreichte Kanzler Adenauer im Herbst 1955 die Freilassung - als Gegenleistung für die Aufnahme diplomatischer Beziehung zwischen der BRD und der Sowjetunion...

ZWEIGSTELLEBUCHUNGSNRSTANDORTSTATUSVORM.RÜCKGABE
MediathekME07DD061650TV.SG GEFVerfügbar0 

Vorbestellen

Vorbestellte Medien sind in der gewählten Zweigstelle abzuholen!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Postservice

Nutzen Sie unser neues Zustellservice in Ihre nächstgelegene Postfiliale.
Es sind nur verfügbare Medien bestellbar!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Folgende Mediengruppen sind vom Postservice ausgenommen:
Bestseller, Hörfigur, Mehrbändige Werke, Objekt, Spiele, Themenpaket, Unselbst. Literatur

Merkliste

Hier können Sie sich das Medium auf Ihren persönlichen Merkzettel setzen.

BenutzerInnen, die dieses Medium interessierte, haben auch folgende Medien entliehen:

Naturgewalten
Sturm über Europa 2
Das Geheimnis des Gral
Amazonica 1
1945 - 1955 Österreichs Weg zum Staatsvertrag
Das Mittelalter 2
Faszination Planet Erde
Die dunkle Seite der Liebe
10.500 v. Chr. - der Untergang der ersten Hochkultur
Geschichte Australiens