Stadtbibliothek Graz
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Die dunkle Seite der Kirche

Sachbuch

Standort:

Verfasser:
Bucher, Anton A.

Verfasser Angabe:
Anton A. Bucher

Schlagwörter:

Verlag:
Galila

Erscheinungsort:
Etsdorf

Jahr:
2010

Umfang:
217 S.

ISBN:
978-3-902533-55-5

Inhalt:
Die katholische Kirche steckt in der schwersten Krise ihrer Geschichte. Der Kindesmissbrauch ist seit vielen Jahren bekannt. Trotzdem wurde er totgeschwiegen. Der Zölibat ist geheiligt - wohl wissend um das heimliche Sexualleben von Priestern und die Existenz von Abertausenden "väterlosen" Priesterkindern. Es ist diese Doppelmoral, die den angesehenen Salzburger Theologen Anton Bucher diesen Essayband schreiben ließ. "Wenn Theologen schreiben", beginnt er dieses aufwühlende Buch, "dann oft mit dem Hintergedanken: Was würde wohl der Bischof oder der Vatikan darüber denken? Aber irgendwann muss man auch das schreiben, wozu einen sein Gewissen verpflichtet.-

ZWEIGSTELLEBUCHUNGSNRSTANDORTSTATUSVORM.RÜCKGABE
West - Eggenberg1005BU00400PR.CKV BUCVerfügbar0 
Nord - Geidorf1008BU04018PR.CKV BUCVerfügbar0 

Vorbestellen

Vorbestellte Medien sind in der gewählten Zweigstelle abzuholen!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Postservice

Nutzen Sie unser neues Zustellservice in Ihre nächstgelegene Postfiliale.
Es sind nur verfügbare Medien bestellbar!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Folgende Mediengruppen sind vom Postservice ausgenommen:
Bestseller, Hörfigur, Mehrbändige Werke, Objekt, Spiele, Themenpaket, Unselbst. Literatur

Merkliste

Hier können Sie sich das Medium auf Ihren persönlichen Merkzettel setzen.

BenutzerInnen, die dieses Medium interessierte, haben auch folgende Medien entliehen:

Zerreiße den Schleier der Ohnmacht
Helfersyndrom und Burnout-Gefahr