Stadtbibliothek Graz
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Mo

25

Mrz
2024

[KJU:B]-MULTIPLY: WE WANT SAFESPEECH NOT HATESPEECH

Workshop zum Thema Hatespeech für Lerher:innen und Pädagog:innen

[kju:b]-Multiply
 09:00 - 15:00 Uhr
 keine Altersbeschränkung

© Lena Günther-Seggl

© Lena Günther-Seggl

Haben Sie schon etwas von Hatespeech gehört, betrifft das Phänomen ihre Klasse oder Jugendgruppe?
Unter dem Begriff Hatespeech versteht man eine hassvolle und bewusst verletzende Kommunikation, die unter Jugendlichen immer häufiger Anwendung findet. Diverse Studien und der Blick in die Klassenzimmer zeigen, dass Jugendliche betroffen sind und sich hassvolle Kommunikation negativ auf das Wohlbefinden sowie die psychische Gesundheit von Jugendlichen auswirkt. Um dem entgegen wirken zu können, hat Lena Günther-Seggl im Herbst 2023 ein wissenschaftlich fundiertes Workshop-Programm unter den Namen Safespeech entwickelt. Safespeech steht im Gegenteil zu Hatespeech für eine sichere und respektvolle Kommunikation und hat die Ziele Jugendliche im Umgang mit Hatespeech aufzuklären, zu sensibilisieren und sie beim Entwickeln von passenden Handlungsstrategien zu unterstützen. Um das Thema im Schulunterricht oder in der Arbeit mit Jugendlichen integrieren zu können, ist es von Bedeutung, Lehrer:innen und Pädagog:innen zu informieren.

Damit auch Sie richtig handeln können, wird in dem sechsstündigen Workshop die Theorie besprochen sowie nützliche Methoden und Übungen erlernt, die Sie in Ihre Arbeit einfließen lassen können. 

Für den genauen Ablaufplan können Sie mich gerne vorab kontaktieren. 
Pausen sind im Zeitplan berücksichtigt. Essen und Trinken sind selbstständig mitzubringen.

Leitung: Lena Günther-Seggl studiert Erziehungs- und Bildungswissenschaft und arbeitet in der Bildungsforschung. Neben ihrer Tätigkeit an der Universität Graz ist es ihr besonders wichtig, mit Jugendlichen zu arbeiten und sie in ihrer Entwicklung zu unterstützen. 

 

noch 7 Plätze verfügbar
Eintritt frei!
Do

4

Apr
2024

[KJU:B]-CLUB: OFFENE NÄHWERKSTATT

Gemeinsam zwischen Büchern craften

[kju:b]-Club
 16:00 - 18:30 Uhr
  ab 15 Jahre

© Maxi Bürgstein

© Sandra Dorninger

Du möchtest dein kaputtes Lieblingsshirt lieber reparieren, als es wegzuwerfen? Du hast schon lange ein Nähprojekt im Kopf, dir fehlt aber der Platz und die Ausstattung dafür? Du bist Nähanfänger:in und brauchst Hilfe bei den ersten Schritten und Handgriffen?

Viele von euch werden das Gefühl kennen: Die kreativen Ideen sind groß, der Platz zuhause eher weniger. Unsere offene Nähwerkstatt bietet Raum, um sich nach Lust und Laune mit Gleichgesinnten an verschiedenen Stoffen und kleinen Nähprojekten auszuprobieren.

Ihr benötigt keine großen Vorkenntnisse. Vor Ort stehen euch Nähmaschinen, eine Overlock-Nähmaschine, Schnittbücher zur Inspiration und einiges an hilfreichen Utensilien zur Verfügung. Ihr bekommt eine Einschulung in die verschiedenen Geräte und gemeinsam finden wir garantiert eine Lösung für eure kreative Nähidee oder euer Upcycling-Projekt.

Weitere Termine: 16. Mai & 6. Juni

Leitung und Personeninfo: Durch die offene Werkstatt begleitet euch Michaela Lohr. Sie ist Teil des LABUKA-Teams der Stadtbibliothek und für die Organisation des Veranstaltungsprogramms für Kinder und Jugendliche mitverantwortlich. In ihrer Freizeit beschäftigt sie sich schon seit einiger Zeit mit der Schneiderei und freut sich, mit euch Bibliothek, Nähmaschine und Leidenschaft zu teilen.

noch 6 Plätze verfügbar
Eintritt frei!
Fr

5

Apr
2024

INSELZEIT: MUSIK FÜR KLEIN UND GROSS

Musikalische Früherziehung für Familien

INSELZEIT (0 - 3)
 09:00 - 10:00 Uhr
 2 - 3 Jahre

© Marisol

Für Kinder spielt die Musik in der Entwicklungspsychologie eine wichtige Rolle. Schon Babys reagieren auf Töne, Klänge und Musik und feststeht: Babys kommen mit einem musikalischen Potential auf die Welt. Inwieweit sich dieses Potential nach der Geburt und in den ersten Lebensjahren entwickelt, hängt stark von der Förderung ab. 

In diesen Kurs werden Lieder gesungen, geklatscht, getanzt, Instrumente ausprobiert und vor allem durch Bewegung das musikalische Erleben gestärkt, das auch für das spätere Lernen eines Instrumentes hilfreich sein wird.

Leitung: Marisol

PERSONENINFO:

Marisol wurde in Caracas geboren und wanderte 2006 nach Österreich aus. Zusätzlich zu ihrer Gesangsausbildung studierte sie Musikpädagogik und arbeitete anschließend als Musikpädagogin, Gesangslehrerin und (Kinder-)Chorleiterin in verschiedenen Institutionen. Zurzeit begeistert Marisol ihr Publikum live mit Liedern lateinamerikanischer Komponisten. Zudem unterrichtet sie als selbständige private Musiklehrerin.

ACHTUNG! Verbindliche Anmeldung

noch 1 Platz verfügbar
Eintritt frei!

Mo

8

Apr
2024

SPRACHENINSEL: THE CRAYON MAN

Nach einem Buch von Natascha Bieboe und Steven Salerno

INSELZEIT (6 - 10)
 09:00 - 10:30 Uhr
 8 - 10 Jahre

© Thalia.at

English: What child doesn't love to hold a crayon in their hands? 
But children didn't always have such magical boxes of crayons. Before Edwin Binney set out to change things, children couldn't really even draw in color. Here’s the true story of an inventor who loved nature’s vibrant colors so much that he found a way to bring the outside world to children.

German: Welches Kind liebt es nicht, einen Buntstift in den Händen zu halten?
Aber Kinder hatten diese magischen Schachteln mit Buntstiften nicht immer - bevor Edwin Binney begann, die Dinge zu ändern, konnten Kinder nicht einmal richtig in Farbe zeichnen. Entdecke die wahre Geschichte eines Erfinders, der die leuchtenden Farben der Natur so sehr liebte, dass er einen Weg fand, Kindern die Außenwelt nahezubringen.

Leitung: Sara Crockett

PERSONENINFO: 

Sara Crockett kommt ursprünglich aus den USA und lebt seit 2004 in Graz. Ihre Ausbildung absolvierte sie im naturwissenschaftlichen Bereich. Sie liebt Bücher und die Herausforderung, komplexe Informationen über die Wissenschaft in einfacher Sprache weiterzugeben. In ihren Workshops für LABUKA vermittelt sie spielerisch leicht ‚first words‘ in Verbindung mit englischsprachiger Kinderliteratur.

ACHTUNG! Verbindliche Anmeldung

noch 3 Plätze verfügbar
Eintritt frei!
Mo

8

Apr
2024

[KJU:B]-MEDIENKOMPETENZ: ALLES INTERNET? ON-LINE?

Workshop zur Erlangung von digitaler Kompetenz bei Jugendlichen

[kju:b]-Explore
 09:00 - 11:00 Uhr
 12 - 19 Jahre

© Creative Christians on Unsplash

Das Internet ist scheinbar unendlich. Jedoch bei genauerem hinsehen wird deutlich, dass sowohl die Vielfalt, sowie auch die Sicherheit fehlt. Wir sehen uns an, was dein Surfverhalten mit deinen Spielen zu tun hat, wie sehr YouTube dich schon durchschaut hat und was Alexa und Siri im Hintergrund über dich erfahren. Außerdem werfen wir einen Blick auf die beliebtesten Social-Media-Netzwerke und reden darüber wie sie uns gerne noch länger „unterhalten“ wollen.

Leitung: Klaus Breuss ist Gründungsmitglied des Vereins „Kunstrukt“ und beschäftigt sich mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft sowie mit Trends in der Technik.

  • Workshop passt sich an das Alter der Teilnehmer:innen an!
  • Auf Anfrage kann der Workshop zeitlich auch um 30 min. nach vorne oder hinten verschoben werden. 
  • Der Workshop kann auch für 1 1/2 Stunden gebucht werden.
noch 18 Plätze verfügbar
Eintritt frei!
Mo

8

Apr
2024

SPIELOSOPHIE: ALLES UNTER WASSER

Nach einem Buch von Anna Aparicio Català

INSELZEIT (6 - 10)
 09:30 - 11:00 Uhr
 6 - 10 Jahre

© àbac Verlag

Es war einmal ein kleines Dorf inmitten eines Tals, in dem jeder nur an sich selbst dachte. Niemand kümmerte sich um die Belange der anderen, bis eines Tages ein Unglück geschah. Da mussten sich die Dorfbewohner zusammentun und miteinander einen Ausweg finden. Komm vorbei und erfahre die Bedeutung und Wichtigkeit von Teamarbeit und gemeinsamen Zielen. Da wir in Gemeinschaft weiter kommen als alleine, bist du herzlich eingeladen, tat- und gedankenkräftig bei diesem Workshop mitzuwirken.

Leitung: Sonja Bachhiesl 

PERSONENINFO:

Sonja Bachhiesl ist die Gründerin der 'Spielosophie'. Ihre Kurse sollen Kinder zum eigenständigen kritischen Handeln und Denken motivieren. Kleinkinder werden zum phantasievollen Spielen und Interagieren ermuntert. Größere Kinder und Jugendliche werden als gleichberechtigte Gesprächspartner in ihrem Wissensstreben ernst genommen, können eigene Gedanken präsentieren und erhalten Impulse zum Weiterdenken. Durch eine Begegnung auf Augenhöhe soll ihre Kommunikations-, Ausdrucks- und Argumentationsfähigkeit gefördert werden. https://spielosophie.at/

 

ACHTUNG! Verbindliche Anmeldung

 

noch 2 Plätze verfügbar
Eintritt frei!
Di

9

Apr
2024

INSELZEIT: DER ZAUBERLEHRLING

Nach einem Buch von Tomi Ungerer und Barbara Hazen

INSELZEIT (6 - 10)
 09:00 - 10:30 Uhr
 6 - 10 Jahre

© Stadtbibliothek Graz

Als der alte Hexenmeister eines Tages außer Haus ist, nützt sein junger Zauberlehrling die Gelegenheit, um ohne Aufsicht einmal selbst die magischen Kunststücke seines Lehrers auszuprobieren. Kurzerhand belegt er seinen Besen mit einem Spruch, den er bald schon bitterlichst bereuen wird.

Johann Wolfgang von Goethes berühmte Ballade über den Zauberlehrling, der Geister ruft und sie nicht mehr loswird, wurde von Tomi Ungerer und Barbara Hazen mit viel Augenzwinkern und farbenprächtigen Illustrationen nacherzählt. Lass dich von LABUKA auf das überflutete Zauberschloss entführen und hilf dem Zauberlehrling, sein magisches Chaos zu beseitigen.

Leitung: Michaela Lohr

PERSONENINFO:

Michaela Lohr ist Germanistin, Bibliothekarin und Teil des LABUKA-Teams. Sie ist für die Organisation und die inhaltliche Gestaltung des Veranstaltungsprogramms für Kinder und Jugendliche mitverantwortlich und versucht in ihren LABUKA-Workshops, Literatur mit allen Sinnen erlebbar zu machen.

ACHTUNG! Verbindliche Anmeldung

noch 2 Plätze verfügbar
Eintritt frei!
Mi

10

Apr
2024

Digital durchblicken: Sicherheit im Datendschungel

Workshop Digitale Medienkompetenz

Vortrag & Diskussion
 16:00 - 18:30 Uhr
 keine Altersbeschränkung

© Sicher leben in Graz

© Boris Miedl

© Sabine Wagner

Das Internet hat zu umfassenden Umwälzungen in unserem Leben geführt. Es trug zu einem Modernisierungsschub in Wirtschaft und Gesellschaft bei und hat zu einem grundlegenden Wandel des Kommunikationsverhaltens und der Mediennutzung im beruflichen und privaten Bereich geführt.

Doch die tägliche Flut an digitalen Daten und Informationen haben das Internet auch zu einem undurchschaubaren Dschungel von Falschinformationen und gefinkelten Betrügereien gemacht. Um die Menschen unserer Stadt davor zu schützen, braucht es neue Wege moderner Präventionsarbeit und kostenlose Informationsangebote.

Die Stadt Graz hat deshalb SICHER LEBEN mit der entsprechenden Präventions- und Vernetzungsarbeit beauftragt. SICHER LEBEN hat sich mit der Stadtbibliothek Graz, die die Expertise im Bereich „Digitale Informations- und Medienkompetenz“ mitbringt, und der Stadtpolizei Graz, als Kompetenzzentrum in Sachen „Internetbetrug“, zusammengeschlossen. Gemeinsam haben wir eine kostenlose Veranstaltungsserie zum Thema „Digitale Medienkompetenz“ auf die Beine gestellt. Wir freuen uns, wenn wir Sie bei einer unserer Veranstaltungen begrüßen und informieren dürfen!

Leitung: 

Mag. Boris MIEDL, BA ist stellvertretender Leiter der Stadtbibliothek Graz und dort als Leiter der Teaching Library für die Bereiche „Informations-, Medien- und Recherchekompetenz“ im Rahmen eines umfangreichen Workshop-Angebotes zuständig. In seinem Vortrag behandelt er den Bereich Digitale Bildung & Medienkompetenz. Dabei werden die großen Themen wie Social Media, „Fake-News“, „Filterblasen“ und das Gefahrenpotential für die einzelnen Anwender:innen sowie deren demokratiegefährdende Tendenzen behandelt.

Gruppeninspektorin Sabine WAGNER ist seit 35 Jahren Polizeibeamtin. Als Kriminalbeamtin ist sie im Grazer Stadtpolizeikommando tätig und hat sich  auf den Fachbereich der Internetkriminalität spezialisiert. Bei ihrer Arbeit in der Kriminalprävention sensibilisiert sie Menschen, damit diese nicht durch Internetbetrug geschädigt werden. In ihrem Vortrag informiert sie über digitale Gefahrenquellen wie „Fakeshops“, Vorschussbetrug, „Love Scams“ (Betrug mit vorgetäuschter Liebe), Abfragen und Ausspähen von Daten, Hacking etc.

 

Telefonische Anmeldung und Info:
0316 872-5777

office@sinfo.at

noch 38 Plätze verfügbar
Eintritt frei!

Do

11

Apr
2024

[KJU:B]-EXPLORE: FAKT ODER FAKE?

Digitale Kompetenz für Jugendliche im Umgang mit Fake News

[kju:b]-Explore
 09:00 - 11:00 Uhr
 12 - 19 Jahre

© Markus Winkler

Wie erkenne ich Fake News? Wie fake ich News? Wie sieht die Detektivarbeit aus, um herauszufinden, was wahr ist? Wie verlässlich ist Information in 140 Zeichen? Sind Bilder der Schlüssel zur Wahrheit? Wann kann man etwas glauben? Wann vertraut man am besten nur sich selbst? Ist das Internet nur ein Schwall an Informationen oder kann es helfen, uns in der komplexer werdenden Welt besser zu orientieren? Welche Prinzipien sollte man kennen und verinnerlichen, um sich gut und sicher informieren zu können? Welche Methoden kann man erlernen und welche Werkzeuge kann man benutzen, um selbstständig die Qualität und Zuverlässigkeit von Informationen zu überprüfen, damit man in einer sich immer schneller drehenden und komplexer werdenden Medienwelt einen souveränen Überblick behält?

Leitung:
Stefan Auer
-  Studium der Geschichte und Philosophie an der Karl-Franzens-Universität Graz. Forschungsschwerpunkte & Interessen: Propaganda & Desinformation, politische Ideologien und Weltanschauungsanalyse. Mitarbeiter bei Sicher leben in Graz. 
Cordula Simon - Studium der deutschen und russischen Philologie und Gender Studies in Graz und Odessa. Lebt als freie Autorin; zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien. Schwerpunkte wissenschaftlicher Tätigkeiten: Medien, Linguistik, Propaganda, Fake News, Desinformation, Mediale Literarizität, Digitalisierung, Extremismus.

 

Workshop passt sich an das Alter der Teilnehmer:innen an!
ACHTUNG! Verbindliche Anmeldung
noch 30 Plätze verfügbar
Eintritt frei!
Do

11

Apr
2024

AUTOR:INNENZEIT: JANA GRABNER LIEST AUS "SCHWIMM, KLEINE EMY"

Das spannende erste Lebensjahr einer Europäischen Sumpfschildkröte

LABUKA Spezial
 09:30 - 11:00 Uhr
 8 - 10 Jahre

© Johnny What Photography

Die kleinen Wesen mit den kurzen Beinen und dem großen Panzer haben seit jeher etwas Faszinierendes an sich. Aber kaum jemand weiß, dass es auch in Nord- und Mitteleuropa eine natürlich vorkommende Schildkrötenart gibt: die Europäische Sumpfschildkröte. Sie ist sehr selten und hält sich am liebsten im Wasser auf. Dieses Buch begleitet die Schildkröte „Emy“ in ihrem aufregenden ersten Lebensjahr. Kinder erfahren interessante Details und wichtige Zusatzinformationen über ihre Lebensweise, ihre Ernährung, Fortpflanzung, Feinde und vieles mehr.

Im Zuge dieser Veranstaltung wird Jana Grabner aus ihrem Buch vorlesen und den Kindern viele interessante Details über das Leben der Sumpfschildkröte näherbringen. Im Anschluss können die Kinder noch ihr eigenes Emy-Lesezeichen stempeln und zeichnen.

PERSONENINFO:

Jana Grabner hat Design, Illustration und Kunst in Graz, der Schweiz und Dänemark studiert. Sie lebt in Graz und arbeitet als Illustratorin und Kunstpädagogin. Die Wertschätzung der Natur ist der Künstlerin ein wichtiges Anliegen. Mit ihren harmonischen, von Pflanzen und Tieren bevölkerten Illustrationen möchte sie Interesse wecken und ein breiteres Wissen über die Natur vermitteln. Für die Arbeit an diesem Buch hat Jana Grabner junge Europäische Sumpfschildkröten in einem großen Aquarium aufgezogen und beobachtet. Eine davon hatte ein verkleinertes Hornschild, was sie zur Figur der Emy inspiriert hat, benannt nach dem lateinischen Namen der Gattung: Emys orbicularis. Ermöglicht hat ihr diese lebensnahe Beobachtung die Arterhaltungszuchtstation für bedrohte Schildkröten Turtle Island. Weiters konnte sie beim Artenschutzprogramm des Nationalparks Donau-Auen an der Kontrolle von Nestern teilnehmen und Forschende bei der Untersuchung von Europäischen Sumpfschildkröten begleiten.

ACHTUNG! Verbindliche Anmeldung

noch 7 Plätze verfügbar
Eintritt frei!