Stadtbibliothek Graz

News und Veranstaltungen

Filtern Sie unsere News und Veranstaltungen nach folgenden Kriterien.

Gesetzte Filter:
VeranstaltungFilter entfernen!
[kju:b]-Integration & ToleranzFilter entfernen!
Anmeldetyp:
Gruppe3
Einzelperson3
Veranstaltungsort:
Stadtbibliothek Graz Nord1
Hauptbibliothek Zanklhof2
Veranstaltungen mit freien Plätzen:
freie Plätze3

Neue Medien

Medien, die in den letzten 30 Tagen neu eingetroffen sind.

Belletristik508RSS Feed neue Medien: Belletristik
Blu-ray Disc1RSS Feed neue Medien: Blu-ray Disc
DVD292RSS Feed neue Medien: DVD
Hörfigur60RSS Feed neue Medien: Hörfigur
Jugendbuch85RSS Feed neue Medien: Jugendbuch
Kinderbuch238RSS Feed neue Medien: Kinderbuch
Literatur CD204RSS Feed neue Medien: Literatur CD
Literatur MP3-CD98RSS Feed neue Medien: Literatur MP3-CD
Musik CD11RSS Feed neue Medien: Musik CD
Sachbuch428RSS Feed neue Medien: Sachbuch
Zeitschriften165RSS Feed neue Medien: Zeitschriften
alle Mediengruppen2090RSS Feed neue Medien: Belletristik
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Do

12

Mrz
2020
 09:00 - 10:40 Uhr
 12 - 19 Jahre

© Karin Richert

Der Verein für Gedenkkultur in Graz hat im Juli 2013 das Projekt „Stolpersteine“ des Kölner Künstlers Gunter Demnig auch in Graz umgesetzt. Ein Projekt, mit dem an das Leben jener Menschen erinnert wird, die im Nationalsozialismus ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben worden sind oder von „Arisierungs“-Enteignungen betroffen waren. Dabei wird sowohl jüdischer Opfer gedacht als auch jener Menschen, die Opfer politischer, religiöser, ethnischer Verfolgung waren, die aufgrund ihrer sexuellen Orientierung ermordet wurden, wegen Verweigerung des Kriegsdienstes oder weil ihr Leben als „unwert“ galt (sogenannte „Euthanasie“). Um dieses Gedenken mit vielen anderen und speziell jungen Menschen zu teilen, werden nun auch im Rahmen von [kju:b] zwei solche Gedenkspaziergänge für Schulklassen angeboten. Durch den klaren Fokus auf die individuellen Biografien jener Menschen, derer wir mit Stolpersteinen gedenken, versuchen wir, die Geschichte dieser ehemaligen Grazerinnen und Grazer lebendig zu halten, die in unterschiedlicher Weise Opfer in der NS-Zeit wurden. 

Alter: 12 – 19
Leitung: Granatapfel Kulturvermittlung –
versteht sich als interkulturelles Bildungsangebot, das den interreligiösen Dialog fördern und damit einen Beitrag gegen Rassismus und Antisemitismus leisten möchte.

noch 30 Plätze verfügbar
Eintritt frei!

Fr

20

Mrz
2020

HELDINNEN - MEIN LEBEN IN MEINER HAND

Junge Frauen diskutieren über Gleichberechtigung

[kju:b]-Integration & Toleranz
 09:00 - 11:00 Uhr
 12 - 20 Jahre

© Heldinnen-Projekt

© Heldinnen-Projekt

Mädchen und junge Frauen mit Migrationshintergrund wurden in Graz ausgebildet, um in Schulen und außerschulischen Jugendeinrichtungen präventiv gegen traditionsbedingte und andere Gewaltformen gegen Mädchen und Frauen aufzutreten und für Geschlechtergleichberechtigung zu sensibilisieren. Dies erfolgt mittels Peer-to-Peer-Education – ausgebildete HELDINNEN diskutieren und reflektieren in Form von Workshops und Rollenspielen mit ihren Altersgenossinnen und-genossen zu diesen Themen. Ihre wichtigsten Grundsätze dabei sind Chancengleichheit, Selbstbestimmung, Gleichberechtigung und Gewaltfreiheit. Wir würden uns freuen, Ihre Klasse bei diesem einzigartigen Projekt in der Stadtbibliothek Graz begrüßen zu dürfen und gemeinsam über die Rolle der Frau in der Gesellschaft zu diskutieren. 

Alter: 12 – 20
Leitung: Teilnehmerin des Projekts „HELDINNEN“
gemeinsam mit den Gruppenleiterinnen Ndona-Adjanie Kamucote und Nadina Faffelberger

noch 4 Plätze verfügbar
Eintritt frei!

Do

26

Mrz
2020
 09:00 - 10:40 Uhr
 12 - 19 Jahre

© Karin Richert

Der Verein für Gedenkkultur in Graz hat im Juli 2013 das Projekt „Stolpersteine“ des Kölner Künstlers Gunter Demnig auch in Graz umgesetzt. Ein Projekt, mit dem an das Leben jener Menschen erinnert wird, die im Nationalsozialismus ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben worden sind oder von „Arisierungs“-Enteignungen betroffen waren. Dabei wird sowohl jüdischer Opfer gedacht als auch jener Menschen, die Opfer politischer, religiöser, ethnischer Verfolgung waren, die aufgrund ihrer sexuellen Orientierung ermordet wurden, wegen Verweigerung des Kriegsdienstes oder weil ihr Leben als „unwert“ galt (sogenannte „Euthanasie“). Um dieses Gedenken mit vielen anderen und speziell jungen Menschen zu teilen, werden nun auch im Rahmen von [kju:b] zwei solche Gedenkspaziergänge für Schulklassen angeboten. Durch den klaren Fokus auf die individuellen Biografien jener Menschen, derer wir mit Stolpersteinen gedenken, versuchen wir, die Geschichte dieser ehemaligen Grazerinnen und Grazer lebendig zu halten, die in unterschiedlicher Weise Opfer in der NS-Zeit wurden. 

Alter: 12 – 19
Leitung: Granatapfel Kulturvermittlung –
versteht sich als interkulturelles Bildungsangebot, das den interreligiösen Dialog fördern und damit einen Beitrag gegen Rassismus und Antisemitismus leisten möchte.

noch 30 Plätze verfügbar
Eintritt frei!