Stadtbibliothek Graz
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Sperren

ZweigstelleZeitraum
West - Eggenberg31.08.2022 - 09.09.2022
Bücherbus01.08.2022 - 02.09.2022

Während der Sperre können Sie entlehnte Medien gerne in jeder anderen Stadtbibliothek abgeben oder in deren Rückgabeklappe bzw. -box einwerfen.

DAS NEUE LABUKA- UND [KJU:B]-PROGRAMM IST DA!

Wir präsentieren ab 29. August unseren brandneuen Kalender

© achtzigzehn

© achtzigzehn

Hinein geht es in die kühlere Zeit des Jahres mit coolen und spannenden Events bei LABUKA, der Bücherinsel, und [kju:b], der kreativen Jugendbibliothek. Das Team der Stadtbibliothek Graz hat auch diesmal wieder ein Veranstaltungsprogramm zusammengestellt, bei dem garantiert für alle etwas dabei ist.  

Eine Insel? Mitten in der Stadt? LABUKA macht’s möglich! In der Stadtbibliothek Graz könnt ihr ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm besuchen: Spiel, Spaß, Fantasie – und eine Menge toller Kinderbücher warten auf euch! Welche Veranstaltungen, Themenbereiche und Besonderheiten unser aktuelles LABUKA-Programm bietet, findet ihr demnächst auf unserer Website.

Habt ihr Lust darauf, euren Horizont zu erweitern, euch eurer Kreativität hinzugeben und dabei Spaß in der Gemeinschaft zu erleben? Dann findet ihr im neuen [kju:b]-Kalender reichlich Gelegenheit dazu. Bei unseren Workshops für Jugendliche und junge Erwachsene könnt ihr euch mit aktuellen Themen wie Nachhaltigkeit und neuen Medien auseinandersetzen, in Schreibworkshops euren Gedanken freien Lauf lassen oder in Fantasy-Spielen in gänzlich neue Rollen schlüpfen.

Am Montag, den 29.08., um 16 Uhr startet die offizielle Anmeldung - wir freuen uns auf euch!

Eine schöne und unterhaltsame Herbst- und Winterzeit und viel Spaß auf der Bücherinsel wünscht das Team von LABUKA und [kju:b].

Hier geht's demnächst zur Anmeldung:

Do

6

Okt
2022

Lesung mit den Literaturstipendiat:innen der Stadt Graz!

Es lesen Katerina Cerná, Marie Gamillscheg und Mario Hladicz.

Lesung
 19:00 - 21:00 Uhr
 18 - 99 Jahre

© privat

© Jens Oellermann

© privat

Wir laden Sie herzlich zur Lesung mit den Literaturstipendiat:innen der Stadt Graz!

Es lesen Kateřina Černá, Marie Gamillscheg und Mario Hladicz!

Wann? Donnerstag, 06. Oktober 2022, Beginn: 19 Uhr

Wo? Stadtbibliothek Zanklhof, Kernstocksgasse 2, 8020 Graz

Kateřina Černá, geboren 1985 in Česká Lípa (CZ), hat Slawistik in Graz, Prag und Odessa und Szenisches Schreiben bei FORUM Text Graz studiert. Sie hat Kurzprosa und Essays in Anthologien und Zeitschriften veröffentlicht, ihre Theatertexte wurden u.a. am Landestheater St. Pölten, im Theater Drachengasse und beim spleen-Festival aufgeführt. Sie hat zahlreiche Preise und Stipendien erhalten, u.a. das Peter-Turrini-Stipendium für das Stück Glück. Zuletzt erschien der Romanauszug Lichtjahre sind eine Ewigkeit in der Anthologie Federlesen 15/2020.

Marie Gamillscheg, 1992 in Graz geboren. Lebt und arbeitet als freie Autorin in Berlin. 2018 veröffentlichte sie den Roman „Alles was glänzt“, für den sie u.a. den Debütpreis des Österreichischen Buchpreises erhielt. Ihr zweiter Roman „Aufruhr der Meerestiere“ (2022, Luchterhand Literaturverlag) stand im Juni und Juli 2022 auf Platz 2 der ORF-Bestenliste und im August/September 2022 auf Platz 5 der SWR-Bestenliste. Ihre erste Schwarm-Arbeit für die Bühne mit makemake produktionen wird im Oktober 2022 im Theater Kosmos Wien uraufgeführt.

Mario Hladicz, geboren 1984, Studium der Germanistik, lebt als Bibliothekar in Graz. Veröffentlichungen von Prosa und Lyrik in Literaturzeitschriften (u.a. Lichtungen, Podium, miromente), Anthologien sowie im Rundfunk. Bücher: "Gedichte zwischen Uhr und Bett" (edition keiper 2017), Die Dauer der Scham (edition keiper 2019). Literaturförderungspreis der Stadt Graz 2014, Startstipendium des Bundeskanzleramts 2017. Für die Arbeit an seinem Gedichtband Tag mit Motte (Frühjahr 2023) wurde ihm ein Literaturstipendium der Stadt Graz 2021 zuerkannt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Eintritt frei!
keine Anmeldung notwendig
Do

22

Sep
2022

Lesung mit Katharina Eigner!

Katharina Eigner liest aus ihrem Buch "Salzburger Dirndlstich"

Lesung
 19:00 - 21:00 Uhr
 18 - 99 Jahre

© Martina Weiss weissbild

© Gmeiner

Wir laden Sie in Kooperation mit der Modeschule Graz herzlich zur Lesung mit Katharina Eigner ein!

Wann? Donnerstag, 22. September, Beginn: 19 Uhr

Wo? Murinsel, Lendkai 19, 8020 Graz

Zum Buch: Nachhaltigkeit am Laufsteg? Die Modeschule Hallein zeigt, wie's geht. Auch Rosmaries Tochter Susi präsentiert ihren Dirndl-Entwurf. Aber von der Modeschau im Salzburger Freilichtmuseum bleibt vorerst nur eine Leiche. Susi hat ihrer Konkurrentin kurz zuvor noch den Tod gewünscht - und somit ein Problem. Das wertvolle "Ur-Dirndl", ein Sensationsfund aus dem 17. Jahrhundert, ist ebenfalls verschwunden, die Polizei auf Susis Fersen. Arzthelferin Rosmarie Dorn ermittelt. In ihrem neuen Fall dreht sich alles um das Herzstück der österreichischen Tracht.

Zur Autorin: Katharina Eigner, Jahrgang 1979, aufgewachsen in Salzburg, flirtete an der Uni Wien zwei Semester lang mit Publizistik und Kunstgeschichte. Sie entschied sich gegen die Großstadt, kehrte nach Salzburg zurück und absolvierte eine kaufmännische Ausbildung. In einem der letzten lederverarbeitenden Betriebe Österreichs entwarf und fertigte sie Trachtentaschen. Katharina Eigner lebt mit ihrer Familie am südlichen Stadtrand von Salzburg.

Hier finden Sie die Bücher von Katharina Eigner.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Eintritt frei!
keine Anmeldung notwendig

FIT AM PC

Sommerpause für FIT AM PC

Liebe Leserinnen und Leser,

FIT AM PC geht in die wohlverdiente Sommerpause und ist ab Herbst 2022 wieder für Sie da!

Genaue Termine zu den Einheiten ab Herbst finden Sie in Kürze auf unserer Homepage.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer!

 

Di

27

Sep
2022

Manuel Rubey: "Der will nur spielen"

Lesung mit Musik

Lesung / Konzert
 19:30 - 21:00 Uhr
 16 - 99 Jahre

© Harald Eisenberger

© Molden Verlag

Wir laden Sie herzlich zur Lesung mit Manuel Rubey ein!

Wann? 27.09.2022, Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: ab 18:30 Uhr

WoHeimatsaal im Volkskundemuseum, Paulustorgasse 13a, 8010 Graz

ACHTUNG! Keine Sitzplatzreservierung! Anmeldungen verfallen 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn! Die Karten werden dann weitervergeben!
 

Manuel Rubey, 1976 in Wien geboren, ist Schauspieler, Sänger, Kabarettist und Buchautor. Er war Sänger und Frontmann der Rockband "Mondscheiner" und Schauspieler am Landestheater in Linz. Dem Kinopublikum bekannt wurde er mit dem Film "Falco - Verdammt wir leben noch", danach spielte er in zahlreichen österreichischen und auch internationalen Filmproduktionen mit. Gemeinsam mit Thomas Stipsits ging er mit dem Kabarett "Triest" auf Tour, es folgte ein Soloprogramm namens "Goldfisch". Mit dem Projekt "Familie Lässig" bleibt er auch der Musik treu. Nach seinem Erstlingswerk "Einmal noch schlafen, dann ist morgen" folgt nun sein neues Buch "Der will nur spielen".

Zum Buch: Manuel Rubey ist auf Tour - und dieses Mal dürfen wir mit! Er liebt es, seine Kunst in die österreichische Provinz zu bringen, aber hart ist es schon. Nachts, wenn er wachliegt in den ländlichen Hotelzimmern, denkt er nach: Warum bin ich immer unzufrieden? Warum quält mich der Erfolg der anderen? Warum bin ich in Attnang-Puchheim und nicht in Cannes? Warum brauche ich die Kunst so sehr? Warum will ich manchmal nicht mehr leben? Manuel Rubey schreibt seit Jahren nur über die Dinge, die mit ihm zu tun haben, die er beobachtet, mit denen er sich auskennt. Dann überlässt er seiner Füllfeder das Steuer und lässt sich von der Kreativität umarmen - denn nur so hat das Ganze einen Sinn. Sein Publikum vergisst er dabei nie: Immer wieder animiert er uns, zum Beispiel mal in ein paar gute Stifte zu investieren oder jeden Tag eine Seite zu schreiben ...

Alle Medien mit Manuel Rubey finden Sie unter den folgenden Links: DVDs, Musik-CDs, Bücher.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Veranstaltung ausgebucht!

Lese(s)pass - Sommerleseaktion

© Stadtbibliothek Graz

Ferienleseaktion mit tollen Preisen!

Ab Beginn der Sommerferien könnt ihr euch in unseren Zweigstellen euren Sommer-Lese(s)pass holen! Es gibt Pässe für Kinder und Jugendliche und einen eigenen Vorlesestempelpass für die Kleinsten. Für jedes der fünf gelesenen Bücher bekommt ihr einen Stempel. Ist der Pass voll, könnt ihr in unseren Zweigstellen ein Geschenk abholen.

Am Ende des Sommers wird ein vollgepackter Kordel-Seesack mit Geschenken von Spar inklusive einer Eintrittskarte für die Tierwelt Herberstein (ein Erwachsener und ein Kind) verlost.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und einen schönen Sommer!

Di

15

Nov
2022

Lesung mit Judith Taschler!

Judith Taschler liest aus "Über Carl reden wir morgen".

Lesung
 19:00 - 21:00 Uhr
 18 - 99 Jahre

© Maria Noi

© Zsolnay

Wir laden Sie herzlich zur Lesung mit Judith Taschler ein!

Wann? Donnerstag, 24.11.2022, Beginn 19 Uhr

Wo? Stadtbibliothek Graz Süd, Lauzilgasse 21, 8020 Graz

Judith Taschler, geboren 1970 in Linz, Oberösterreich, wuchs mit sechs Geschwistern, vielen Tieren und einer Menge Büchern in einem großen Haus im Mühlviertel auf. Sie studierte Germanistik und Geschichte in Innsbruck und unterrichtete einige Jahre als Deutschlehrerin. Nach diversen Jobs u.a. als Autoverkäuferin und einem längerem USA-Aufenthalt lebt sie nun mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Innsbruck und ist seit 2012 freischaffende Autorin.

Zum Buch: Fast hat man sich in der Hofmühle damit abgefunden, dass Carl im Krieg gefallen ist, als er im Winter 1918 plötzlich vor der Tür steht. Selbst sein Zwillingsbruder Eugen hätte ihn fast nicht erkannt. Eugen ist nur zu Besuch, er hat in Amerika sein Glück gesucht und vielleicht sogar gefunden. Wird er es mit Carl teilen? Lässt sich Glück überhaupt teilen? Judith W. Taschler hat einen großen Familienroman geschrieben. Über drei Generationen verfolgen wir gebannt das Schicksal der Familie Brugger, deren Leben in der Mühle vor allem die Frauen prägen. Das einfühlsame Porträt eines Dorfes, ein Buch über Abschiede und die Liebe unter schwierigen Vorzeichen, über den Krieg und die unstillbare Sehnsucht nach vergangenem Glück.

Für eine kleine Verpflegung ist gesorgt! Alle Informationen zum Veranstaltungsort finden sie hier.

Alle Medien von Judith Taschler in unserem Bestand finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Wir bitten höflichst um die Einhaltung der geltenden Corona-Maßnahmen.

Eintritt frei!
keine Anmeldung notwendig
Mo

22

Aug
2022

GESTRANDET AUF DER BÜCHERINSEL

Deine Sommerwoche bei LABUKA (22.8.-26.8.) 

LABUKA - AKTIONSTAGE
 09:00 - 13:00 Uhr
 6 - 9 Jahre

© iStockphoto/Nadezhda1906

© LABUKA

Eine (Bücher)Insel? Mitten in Graz? Das solltest du nicht nur gesehen, sondern auch miterlebt haben! LABUKA macht´s möglich! Tauche im Sommer für eine ganze Woche (22.8.-26.8.) mit uns ab und freue dich auf viele kreative Stunden, Spiel, Spaß und Bewegung. Jeden Tag gibt es etwas Neues zu entdecken – gemeinsam begeben wir uns in verschiedene Bücherwelten und erwecken diese zum Leben!

Eine Wundertüte voller Aktivitäten wartet auf dich! Fahre beispielsweise gemeinsam mit Zilly und Zingaro in den Urlaub. Oder packe deinen Koffer für eine Reise in den Amazonas. Was wirst du mitnehmen und tatsächlich brauchen? An die Spürnasen unter euch: Wir brauchen Hilfe! Bücher wurden aus der Bibliothek geklaut! Wer kommt dem Dieb auf die Schliche? Außerdem wird es sportlich und kreativ: Ein Orientierungslauf fordert dich auf allen Ebenen, entspannen kannst du dich anschließend beim Malen, Modellieren und beim Ausprobieren verschiedener Instrumente - wenn es das Wetter zulässt - unter freiem Himmel. 

Verpflegung: Obst und Getränke vor Ort

Leitung: Ana Mendoza, Daniela Brasil, Lilo Matzer, Lisa Rautz, Julia Strobel, Matthias Schweyer, Martina Steiner, Zita Martus

Betreuung: LABUKA-Team 

Nähere Infos sowie die genaue Beschreibung des täglichen Ablaufes folgen nach der Anmeldung rechtzeitig vor Abhaltung der Veranstaltung per Mail. 

Wir freuen uns schon sehr auf eine kunterbunte Sommerwoche mit euch! :) 

ACHTUNG: ANMELDUNG GILT FÜR DIE GESAMTE WOCHE - Buchung einzelner Tage nicht möglich 
Veranstaltung ausgebucht!

FILMFRIEND - Das Streaming Portal der Stadtbibliothek Graz

NEU: Filme, Serien und spannende Dokumentationen gemütlich von zu Hause oder unterwegs!

©filmfriend

Filmfriend, das Streamingportal der Bibliotheken, ist für alle Leserinnen und Leser der Stadtbibliothek Graz uneingeschränkt, ohne Aufpreis, werbefrei und ohne Erhebung personenbezogener Daten nutzbar.

Filmfriend ist eine attraktive Alternative zu kommerziellen Streamingdiensten und bietet ein ausgewogenes Programm für die ganze Familie und es stehen mehr als 3.500 Spiel- und Dokumentarfilme, Serien und Kurzfilme zur Verfügung.

Ob zu Hause oder unterwegs, Nutzerinnen und Nutzer der Stadtbibliothek Graz haben unbeschränkten Online-Zugang zu allen Inhalten – kostenlos, werbefrei und ohne Erhebung personenbezogener Daten. Denn die Anmeldung erfolgt mit Ausweisnummer und Passwort der Bibliothek. Dabei wird auch die Altersfreigabe für Kinder automatisch geprüft!  Das Angebot ist ab sofort über TV-Gerät, Internetbrowser oder die mobile App nutzbar.

Melden Sie sich einfach mit Ihrem Bibliotheksausweis und Ihrem Passwort unter https://graz.filmfriend.at/ an.

Sie hätten gerne nähere Informationen zu diesem Angebot? Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen: Infos und Hilfe

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit unserem neuen digitalen Angebot! 

 

DINGEBORG - Die Stadtbibliothek der Dinge!

Viele außergewöhnliche und nützliche Geräte und Gegenstände warten in der Mediathek auf Sie

Sharing, Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung, Umweltbewusstsein – das sind wichtige Ziele unserer Gesellschaft. Daher wollen wir nicht mehr nur Bücher und andere Medien zum Entlehnen anbieten, sondern Sie auch ganz praktisch in ihrem Alltagsleben unterstützen, indem wir Werkzeuge, Geräte, Utensilien zum Verleih bereitstellen, die Sie vielleicht nur einmal oder selten in ihrem Alltag benötigen und sich nicht selbst anschaffen wollen. 

Das Motto ist: Dinge borgen! Mehr leihen, weniger kaufen, weniger wegwerfen und last but not least Geld sparen!

Egal, ob Sie eine Bohrmaschine für Ihr aktuelles Heimwerkerprojekt brauchen, endlich das Backen mit dem Brotbackautomaten versuchen wollen, mit dem Heimplanetarium den Sternenhimmel bewundern oder eine Runde Badminton spielen wollen, all dies ist nun ohne Kostenaufwand möglich.

DINGEBORG – Die Stadtbibliothek der Dinge finden Sie in der Mediathek, Vorbeckgasse 12. Alle Gegenstände sind komfortabel in Schließfächern mit Glasfronten untergebracht.