Stadtbibliothek Graz
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter An- und Abmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Mo

19

Mrz
2018

Japanische Papierfaltkunst für Groß und Klein!

Origami-Workshop Special

Workshop
 14:30 - 17:30 Uhr
 10 - 99 Jahre

Kreativ startet die Zweigstelle Graz West in den Frühling und lädt zu einem Origami-Workshop Special rund um das Thema Ostern ein. Wir verbringen ein paar gemeinsame Stunden in der Bibliothek und gestalten mit ein wenig Fingerspitzengefühl dekorative Blumen, Hasen und Osternester aller Art. Stattfinden wird der kostenlose Bastelworkshop am Montag, den 19.03., ab 14:30. Die Bibliothekarinnen der Stadtbibliothek Graz West freuen sich auf einen geselligen Nachmittag mit vielen bekannten wie auch neuen Gesichtern und eine schöne Einstimmung auf das Osterfest bei Kaffee, Kuchen und Bastelei.

noch 1 Platz verfügbar
Eintritt frei!
Mi

28

Feb
2018
 19:00 - 21:00 Uhr
 keine Altersbeschränkung

Hannes Glanz

Der vielseitige steirische Autor Hannes Glanz wurde 1972 in Graz geboren und wuchs in Feldbach auf. Nach 20 Jahren in Salzburg kehrte er 2015 in seine Heimat zurück. Krimis, Satiren und Gedichte entstammen ebenso seiner Feder wie sehr persönliche Texte, in denen er offen über seine Krankheit schreibt, eine seit Geburt bestehende spastische Lähmung. Hannes Glanz zeigt die vielen Möglichkeiten auf, ein aktives, erfülltes Leben mit Behinderung zu führen, wenn man achtsam und konzentriert ist.

Neben einem Vortrag mit Powerpoint-Präsentation beantwortet der Autor auf Wunsch Fragen des Publikums und liest aus seiner Autobiografie „Was Sie schon immer über einen KRÜPPEL wissen wollten!“ sowie aus seinen anderen Büchern. Kommen Sie mit auf eine Reise der besonderen Art!

Mehr über den Autor erfahren Sie auch auf seiner Homepage.

Eintritt frei!
keine Anmeldung notwendig
Do

22

Mrz
2018

Südwind-Buchpräsentation: Regionale Resilienz

Das AutorInnenteam zu Gast in der Stadtbibliothek Graz Nord

Lesung
 19:00 - 21:00 Uhr
 keine Altersbeschränkung

Metropolis Verl.

Resilienz ist die neue Nachhaltigkeit – ein aktueller Trend, aber auch ein Schlagwort, das oft missbraucht wird. In ihrem Buch "Regionale Resilienz. Zukunftsfähig Wohlstand schaffen" untersuchen die AutorInnen Dirk Raith, Daniel Deimling, Bernhard Ungericht und Eleonora Wenzel genauer, was der Begriff hergibt, um Klarheit über alternative Wege regionaler Entwicklung zu gewinnen, und präsentieren zehn Fallbeispiele, an denen deutlich wird, was mit regionaler Resilienz verbunden und letztlich auch gewonnen ist – nämlich Zukunft.

In Kooperation mit dem Verein Südwind Steiermark und dem Impulszentrum für zukunftsfähiges Wirtschaften (IMZUWI), im Rahmen der Schwerpunktwoche ZUKUNT.REGIONAL DENKEN, haben wir das AutorInnen-Team zu Gast und freuen uns auf eine informative, inspirierende, vielleicht auch kontroverse Buchpräsentation und Diskussion.

Eintritt frei!
keine Anmeldung notwendig

MARKO SIMSA'S ERSTKLASSIGES ZOOKONZERT!

© Christian Birnstingl

Nun war es wieder so weit! Der grandiose Kinderbuchautor Marko Simsa beehrte uns erneut am 07.Februar 2018 in der Stadtbibliothek Graz Nord und brachte mit seinem "Zookonzert" Groß und Klein zu tanzen! Bei der Pinguin-Nummer wurde fleißig mitgewatschelt und auch der Tausendfüßler-Stepp war mit nur zwei Füßen gar nicht so einfach. Aber keine Sorge! Marko Simsa zeigte in seiner Konzert-Show, dass es möglich ist, und machte für unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Musik von Dirigent und Komponist Erke Duit zum reinsten Hör- und Mitmacherlebnis.

Anbei unsere Fotogalerie mit einigen Eindrücken der Lesung!

 

Do

12

Apr
2018
 19:00 - 21:00 Uhr
 keine Altersbeschränkung

Constanze Dennig-Staub, Psychiaterin und Neurologin, lebt und arbeitet in Graz und Wien als vielseitige Autorin, Regisseurin und Leiterin des Grazer Theaters am Lend.

"Böse Samariter", der dritte Fall der resoluten, psychologisch geschulten Ermittlerin Alma Liebekind, ist ein amüsanter, hochspannender Krimi, der uns in die heißen Nächte und tiefen Abgründe Wiens entführt.

Constanze Dennig-Staub liest daraus gemeinsam mit ihrem Ehemann Franz Xaver Zach, Schauspieler am Schauspielhaus Graz.

Ein Gänsehaut-Krimiabend ist garantiert. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Eintritt frei!
keine Anmeldung notwendig

Die heil- und integrationspädagogische Bibliothek

Unser Angebot (nicht nur) für PädagogInnen

© Stuart Duncan

Die Stadtbibliothek ist Teil der Grazer Bildungsinitiative 2020 („Bildung findet Stadt“). Im Rahmen dieses Projekts wird die Kooperation mit Grazer Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen, die mit dem Themenpaket-Service, LABUKA-Veranstaltungen etc. bereits erfreulich stark ist, noch weiter intensiviert.

Ein wichtiger Baustein der Zusammenarbeit mit PädgogInnen ist das Medienangebot der Stadtbibliothek an pädagogischer Sach- und Fachlektüre. Speziell der Medienbestand der Heil- und Integrationspädagogik wurde maßgeblich vergrößert und um viele Spezialthemen erweitert.

Unser aktueller Informationsfolder zum Download

© Stadtbibliothek Graz

Alles über uns in einer handlichen PDF-Datei:

Hier geht es zum Download der jeweils aktuellen Jahresbroschüre Ihrer Stadtbibliothek!

Download des Jahresfolders

 

Fit am PC - SeniorInnen ins Internet - die aktuellen Termine 2018!

Beratungsstunden und Workshops in den Zweigstellen Nord und Süd

© Bigshot/Christian Jungwirth

Für PC- und/oder Internet-NeueinsteigerInnen, bei Unsicherheiten oder offenen Fragen, bieten wir SeniorInnen kostenlos die Möglichkeit, sich in den Stadtbibliotheken Graz Süd und Graz Nord im Umgang mit Computer und Internet schulen zu lassen.

Wir bieten in diesen Zweigstellen regelmäßig an:

  • Workshops zu den gängigsten Themen im Bereich PC/Internet
  • Beratungsstunden bei individuellen Fragen und Problemen mit PC/Internet

Unser Referent, der Computerspezialist Herrn DI (FH) Helmut Schmidt, hat Informationsmanagement an der FH-Joanneum Graz studiert und verfügt über rund 30 Jahre Erfahrung im EDV-Bereich.

Ihr digitaler Zeitungsstand: Austria-Kiosk FreeLounge!

300 digitale Zeitungen + Zeitschriften. Jetzt neu und kostenlos in allen Zweigstellen!

Austria-Kiosk FreeLounge

Austria-Kiosk ist ein digitaler Zeitungsstand, in dem österreichische und internationale Tageszeitungen, Zeitschriften, Magazine und Fachmedien digital als E-Paper gelesen werden können. Aktuell beinhaltet www.kiosk.at rund 300 Medientitel, die zum Großteil schon am Vorabend des Erscheinungstages im Austria-Kiosk verfügbar sind. 

Die Ausgaben können - über das an allen Stadtbibliotheks-Standorten kostenlose WLAN - auf www.kiosk.at abgerufen werden. Sie benötigen nur Ihr internetfähiges Endgerät (Laptop, Tablet/Phablet oder Smartphone) und einen beliebigen Browser. Es ist keine Registrierung nötig.

So einfach funktioniert es:

  • Mit Ihrem mobilen Gerät ins Bibliotheks-WLAN einloggen
  • Die WLAN-Sicherheitsabfrage bestätigen
  • Im Browser die Seite www.kiosk.at aufrufen
  • Zeitung/Zeitschrift auswählen ... und loslesen!

Viel Spaß mit diesem neuen Angebot Ihrer Stadtbibliothek!
 

Das neue [kju:b]-Programm für Jänner bis März 2018 ist da!

Online-Anmeldung ab 18.12.2017, 16 Uhr

© Peter Schaberl

Das neue Jahr beginnt in der kreativen Jugendbibliothek mit einem Zeitgeschichte-Schwerpunkt: Neben der Zeitzeugin Johanna Janko und dem Zeitzeugen Franz Trampusch, die sich dankenswerterweise bereit erklärt haben, ihre schicksalsreiche Lebensgeschichte zu erzählen und das Geschehen in der Kriegs- und Nachkriegszeit aus heutiger Sicht zu hinterfragen, haben wir erstmalig auch den Shoah-Gedenkworkshop „Ein Koffer voller Erinnerungen“ im Programm. Dieser Workshop behandelt, ausgehend von der Lebensgeschichte der damals jugendlichen Lilli Tauber, den Antisemitismus und das Schicksal der jüdischen Bevölkerung während des Nazi-Regimes in Österreich.

Leider gibt es auch heute noch Kriege und als Folge Flucht und Migration. Im Workshop „Right to be“ erhalten Schülerinnen und Schüler Einblicke in den Alltag jugendlicher Asylwerberinnen und Asylwerber in Österreich und in die Kultur des jeweiligen Heimatlandes. Der persönliche Kontakt mit jungen Flüchtlingen bringt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern deren meist schwierige Situation näher und weckt Verständnis für ihre Probleme.

Die beiden Grazer Schülerinnen Anna Maria Bartens und Pia Laetitia Holzer lesen aus ihrem ersten Roman, den sie mit 14 Jahren geschrieben haben. „Claire und Rose“ erzählt witzig und spannend aus dem Leben zweier Freundinnen.

Comic- und Zeichenfreundinnen und –freunde kommen im neuen Programm auch nicht zu kurz: In einem zweitägigen Workshop während der Semesterferien bringt die professionelle Comic-Zeichnerin und Grafikerin Valerie Bruckbög interessierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen Basics für das Zeichnen von Gesichtern, Perspektiven und fantasievollen Welten nahe.

Für die bevorstehenden und anstrengenden Schularbeiten haben wir mit dem Workshop „Superhirn – leichter lernen und spielend merken“ die richtige Antwort auf viele Lernschwierigkeiten parat. In diesem Workshop werden Techniken vorgestellt, mit denen man sich Lernstoff gut einprägen kann. Mit Tests wird der eigene Lerntyp ermittelt, und es wird auch mit der sinnlosen Überzeugung „Ich kann das nicht!“ aufgeräumt!

Das [kju:b]-Team wünscht ein frohes neues Jahr. Wir freuen uns auf viele Besucherinnen und Besucher bei unseren [kju:b]-Veranstaltungen im ersten Quartal 2018!

Hier geht's zum neuen [kju:b]-Folder!