Stadtbibliothek Graz
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Hühnerstall und Nobelball

1938 - 1955. Leben in Krieg und Frieden

Sachbuch

Standort:

Verfasser:
Leitner, Thea

Verfasser Angabe:
Thea Leitner

Schlagwörter:

Verlag:
Ueberreuter

Erscheinungsort:
Heidelberg

Jahr:
2004

Umfang:
207 S. : Ill.

ISBN:
3-8000-3927-3

Interessenskreise:
Autobiographie

Inhalt:
Die Kriegs- und Nachkriegsjahre 1938 - 1955: für Thea Leitner ein Lebensabschnitt voll Todesangst und Daseinsfreude, eine Berg- und Talfahrt zwischen Arbeitsdienst und Philharmonikerball. Sie erzählt vom Alltag, von der "durchschnittlichen" Lebensweise der Menschen und ihren Schicksalen in Krieg und Frieden. Dokumentiert durch Briefe, Tagebuchnotizen und Erzählungen von Freunden sowie anhand eigener Erinnerungen zeichnet sie ein atmosphärisch dichtes Bild dieser Zeit. Amüsant, authentisch und berührend.

ZWEIGSTELLEBUCHUNGSNRSTANDORTSTATUSVORM.RÜCKGABE
Gösting0502BU20709GE.QE LEIVerfügbar0 
Ost - Schillerstraße0506BU26703GE.QE LEIVerfügbar0 

Vorbestellen

Vorbestellte Medien sind in der gewählten Zweigstelle abzuholen!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus, Themenpaket-Service

Postservice

Nutzen Sie unser neues Zustellservice in Ihre nächstgelegene Postfiliale.
Es sind nur verfügbare Medien bestellbar!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus, Themenpaket-Service

Folgende Mediengruppen sind vom Postservice ausgenommen:
Bestseller, Hörfigur, Mehrbändige Werke, Objekt, Spiele, Themenpaket, Unselbst. Literatur

Merkliste

Hier können Sie sich das Medium auf Ihren persönlichen Merkzettel setzen.

BenutzerInnen, die dieses Medium interessierte, haben auch folgende Medien entliehen:

Heimweh nach Nirgendwo
Auf den Flügeln der Zeit
Ich ging durchs Feuer und brannte nicht
Gott gebe, daß das Glück andauere