Stadtbibliothek Graz
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

J. Lo / Jennifer Lopez

Musik CD

Standort:

Personen:
Lopez, Jennifer [vocal]

Schlagwörter:

Verlag:
Epic

Erscheinungsort:
[o.O.]

Jahr:
2003

Umfang:
73'41

ISBN:
9-7500-5505-5

Inhalt:
Endlich haben wir wieder eine Diva! Eines dieser charismatischen Gänsehautwesen, die mit Schrankkoffer reisen und die stets einen 30-Menschen-Tross um sich herumwuseln haben. La Lopez arbeitet 20 Stunden täglich, verfügt über eisernen Durchsetzungswillen und einen madonnahaften Geschäftssinn. Seit zwölf Monaten hatte sie keinen einzigen Tag frei und so gönnte man ihr auch den Erfolg mit ihrem dritten Talent, mit der Musik.
Kritiker behaupten zwar, dass Jennifer besser schauspielern als singen könne, aber sechs Millionen verkaufter Alben des Debüts "On The 6" widersprechen diesen Schandmäulern. Außerdem ist es der Welt egal, schließlich liebt und verehrt man La Lopez nicht wegen ihrer Stimme, sondern wegen ihrer geschickten Hand beim Inszenieren ihrer Person, ihrer Kurven, ihrer Videos und beim Aussuchen der Songs. Tatsächlich ist ihr Stimmchen denn auch eher dünn und zart-mädchenhaft, tatsächlich sind ihre Produktionen stark vom Geschmack ihres Lovers Puff Daddy beeinflusst.
Außer wenn La Lopez spanischsprachige oder salsarhythmische Songs zum Besten gibt. Dann bricht aus ihr das ganze Feuer der Puertoricanerin durch, auch wenn diese in der New Yorker Bronx geboren wurde. Fast schade, dass sich Jennifer auf J.Lo so selten zu Latinorhythmen hinreißen lässt und sich lieber im eher glatten R'n'B-inspirierten Poplager à la "Love Don't Cost A Thing" bewegt. Aber Pfeffer-Songs wie "Ain't It Funny", "Carino" - ein Gänsehautsalsa - "Dame", "Dance With Me" oder "Si Ya Se Acabo" stehen der sanftäugigen Paprikaschote einfach fantastisch zu Gesicht. Besonders tief unter die Haut geht J.Lo auch in den weniger kitschigen Balladen, die äußerst komplex und vielschichtig produziert sind: "Come On Over" ist eines der schönsten Low-Tempo-Nummern des neuen Jahrtausends.

enthaltene Werke:
Love don't cost a thing
I'm real
Play
Walking on sunshine
Ain't it funny
Cariño
Come over
We gotta talk
That's not me

BenutzerInnen, die dieses Medium interessierte, haben auch folgende Medien entliehen:

Music of the sun / Rihanna
Dangerously in love / Beyoncé
Ashanti / Ashanti
Baby one more time / Britney Spears