Stadtbibliothek Graz

News und Veranstaltungen

Filtern Sie unsere News und Veranstaltungen nach folgenden Kriterien.

Gesetzte Filter:
HIGHLIGHTS DES JAHRESFilter entfernen!
Veranstaltung3
Anmeldetyp:
Einzelperson3
keine Anmeldung notwendig3
Veranstaltungsort:
Stadtbibliothek Graz Nord1
Stadtbibliothek Graz Süd1
Hasnerplatz1
Veranstaltungen mit freien Plätzen:
freie Plätze3

Neue Medien

Medien, die in den letzten 30 Tagen neu eingetroffen sind.

Belletristik321RSS Feed neue Medien: Belletristik
Blu-ray Disc3RSS Feed neue Medien: Blu-ray Disc
DVD124RSS Feed neue Medien: DVD
Hörfigur16RSS Feed neue Medien: Hörfigur
Jugendbuch70RSS Feed neue Medien: Jugendbuch
Kinderbuch230RSS Feed neue Medien: Kinderbuch
Literatur CD150RSS Feed neue Medien: Literatur CD
Literatur MP3-CD111RSS Feed neue Medien: Literatur MP3-CD
Musik CD51RSS Feed neue Medien: Musik CD
Sachbuch258RSS Feed neue Medien: Sachbuch
Spiele1RSS Feed neue Medien: Spiele
Zeitschriften210RSS Feed neue Medien: Zeitschriften
alle Mediengruppen1545RSS Feed neue Medien: Belletristik
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Sa

11

Jun
2022

ES WAR EINMAL ... EIN MÄRCHENFEST

LABUKA im Park zum Steirischen Vorlesetag 2022

HIGHLIGHTS DES JAHRES
 10:00 - 15:00 Uhr
 0 - 99 Jahre

© Christian Birnsingl

© Christian Birnstingl

© Melanie Skene

»Das Leben ist das schönste Märchen.« - Hans Christian Andersen
 
Wir laden euch anlässlich des Steirischen Vorlesetages herzlich zu ‚LABUKA im Park‘ ein:

Unter dem Motto „Es war einmal … ein Märchenfest – Märchen aus aller Welt“ versammeln sich am Hasnerplatz zwischen den Bäumen und in den Wiesen eine Hand voll bunter Märchengestalten, die euch einen wunderbaren Sommertag bereiten wollen.

Seid dabei, wenn euch unser Märchenerzähler Doktor Glück in fantastische Welten entführt! Denn bevor es Bücher gab, wurden Märchen von Mund zu Mund, von Öhrchen zu Öhrchen, im Geheimen oder auch einfach von Herz zu Herz weitererzählt. Diese Tradition wollen wir hochleben lassen.

Richtig lustig wird es mit Melanie und Daniela und ihrem grandiosen Puppentheater: Vor einer märchenhaften Kulisse und unter freiem Himmel wimmelt es so richtig. Die närrischen Figuren und phänomalen Geschichten bringen euch garantiert zum Staunen, Mitfiebern und gemeinsamen Lachen.

Außerdem erwartet euch ein buntes Rahmenprogramm mit Kinderschminken, einer kleinen Outdoor-Bibliothek, einem Gewinnspiel, einem Fotozelt, Bastelei, Spiele und so manches mehr.

„Es war einmal … ein Märchenfest" - schaut vorbei!

11. Juni 2022, 10–15 Uhr
Hasnerplatz Graz
Eintritt frei für alle
von 0–99 Jahren
  • ab 10.00:        Eröffnung
  • 11.00-11:30:   Puppentheater
  • 12:00-12:45:   Doktor Glück
  • 13:30–14:00:  Puppentheater
  • 14:15-15:00:   Doktor Glück
  • 15:00:             Abschluss

Vielen Dank für die Unterstützung unseres Gewinnspiels an unsere Sponsoren:

Eisperle, Die Grazer Märchenbahn, Holding Graz Freizeit, JUMP25 & Ludovico

 
Eintritt frei!
keine Anmeldung notwendig
Do

24

Nov
2022

Lesung mit Judith Taschler!

Judith Taschler liest aus "Über Carl reden wir morgen".

HIGHLIGHTS DES JAHRES
 19:00 - 21:00 Uhr
 18 - 99 Jahre

© Maria Noi

© Zsolnay

Wir laden Sie herzlich zur Lesung mit Judith Taschler ein!

Wann? Donnerstag, 24.11.2022, Beginn 19 Uhr

Wo? Stadtbibliothek Graz Süd, Lauzilgasse 21, 8020 Graz

Judith Taschler, geboren 1970 in Linz, Oberösterreich, wuchs mit sechs Geschwistern, vielen Tieren und einer Menge Büchern in einem großen Haus im Mühlviertel auf. Sie studierte Germanistik und Geschichte in Innsbruck und unterrichtete einige Jahre als Deutschlehrerin. Nach diversen Jobs u.a. als Autoverkäuferin und einem längerem USA-Aufenthalt lebt sie nun mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Innsbruck und ist seit 2012 freischaffende Autorin.

Zum Buch: Fast hat man sich in der Hofmühle damit abgefunden, dass Carl im Krieg gefallen ist, als er im Winter 1918 plötzlich vor der Tür steht. Selbst sein Zwillingsbruder Eugen hätte ihn fast nicht erkannt. Eugen ist nur zu Besuch, er hat in Amerika sein Glück gesucht und vielleicht sogar gefunden. Wird er es mit Carl teilen? Lässt sich Glück überhaupt teilen? Judith W. Taschler hat einen großen Familienroman geschrieben. Über drei Generationen verfolgen wir gebannt das Schicksal der Familie Brugger, deren Leben in der Mühle vor allem die Frauen prägen. Das einfühlsame Porträt eines Dorfes, ein Buch über Abschiede und die Liebe unter schwierigen Vorzeichen, über den Krieg und die unstillbare Sehnsucht nach vergangenem Glück.

Für eine kleine Verpflegung ist gesorgt! Alle Informationen zum Veranstaltungsort finden sie hier.

Alle Medien von Judith Taschler in unserem Bestand finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Wir bitten höflichst um die Einhaltung der geltenden Corona-Maßnahmen.

Eintritt frei!
keine Anmeldung notwendig
Mi

1

Jun
2022

Lesung mit Alex Beer!

Alex Beer liest aus "Der letzte Tod".

HIGHLIGHTS DES JAHRES
 19:00 - 21:00 Uhr
 18 - 99 Jahre

© Pamela Rußmann

© L!mes

Wir laden Sie herzlich zur Lesung mit Alex Beer ein!

Wann? Mittwoch, 01.06.2022, Beginn 19 Uhr

Wo? Stadtbibliothek Graz Nord, Theodor-Körner-Straße 59, 8010 Graz

Alex Beer, geboren in Bregenz, hat Archäologie studiert und lebt in Wien. Ihre spannende Krimi-Reihe um den Ermittler August Emmerich ist preisgekrönt. Neben zahlreichen Shortlist-Nominierungen (u.a. für den Friedrich-Glauser-Preis) erhielt sie den Leo-Perutz-Preis für Kriminalliteratur 2017 und 2019 und wurde ausgezeichnet mit dem Krimi-Publikumspreis des Deutschen Buchhandels MIMI 2020. Alex Beer wurden außerdem der Österreichische Krimipreis 2019 und der FINE CRIME AWARD 2021 verliehen. 

Zum Buch: Wien im September 1922. Die Inflation nimmt immer weiter Fahrt auf, die Lebenshaltungskosten steigen ins Unermessliche, und der Staatsbankrott steht kurz bevor. Unterdessen haben Kriminalinspektor August Emmerich und sein Assistent Ferdinand Winter es mit einem grausigen Fund zu tun: Auf dem Gelände des Wiener Hafens wurde in einem Tresor eine mumifizierte Leiche entdeckt. Und dabei bleibt es nicht, denn der Mörder tötet nach einem abscheulichen Muster, und er hat sein nächstes Opfer schon im Visier. Doch damit nicht genug: Ein alter Feind aus Emmerichs Vergangenheit taucht wieder auf - und er trachtet dem Ermittler nach dem Leben...

Für eine kleine Verpflegung ist gesorgt! Alle Informationen zum Veranstaltungsort finden sie hier.

Alle Medien von Alex Beer in unserem Bestand finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Wir bitten höflichst um die Einhaltung der geltenden Corona-Maßnahmen.

Eintritt frei!
keine Anmeldung notwendig