Stadtbibliothek Graz
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Machtnix oder Der Lauf, den die Welt nahm

eine Bildergeschichte

Belletristik

Standort:

Verfasser:
Frischmuth, Barbara

Verfasser Angabe:
Barbara Frischmuth

Zusatzfelder:
Herkunft: IDN: 8396
Art und Inhalt: Belletristik

Verlag:
Residenz

Erscheinungsort:
Salzburg

Jahr:
1993

Umfang:
191 S.

Interessenskreise:
Österreichische Literatur

Inhalt:
Machtnix, ein kleines Mädchen, aus einem Lager entflohen, trifft unterwegs auf die zweifaltige Kröte, das blinde Huhn, die ohnmächtelnde Maus und den Blindgänger Klein-Georg. Wie eine noch klägerliche Variante der Bremer Stadtmusikanten ziehen die an den Rändern von Krieg und Tod vorbei, ihre Schwäche in Trost und Hilfe wandelnd! Mit Hilfe der Ratten zerstören sie die Zentrale, von der alles Übel ausgeht.

ZWEIGSTELLEBUCHUNGSNRSTANDORTSTATUSVORM.RÜCKGABE
Zanklhof9301BU32856DR FRIVerfügbar0 

Vorbestellen

Vorbestellte Medien sind in der gewählten Zweigstelle abzuholen!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Postservice

Nutzen Sie unser neues Zustellservice in Ihre nächstgelegene Postfiliale.
Es sind nur verfügbare Medien bestellbar!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Folgende Mediengruppen sind vom Postservice ausgenommen:
Bestseller, Hörfigur, Mehrbändige Werke, Objekt, Spiele, Themenpaket, Unselbst. Literatur

Merkliste

Hier können Sie sich das Medium auf Ihren persönlichen Merkzettel setzen.

BenutzerInnen, die dieses Medium interessierte, haben auch folgende Medien entliehen:

Die Schrift des Freundes
Calling
Digitalis Purpurea
Die göttliche Ordnung der Begierden
Bevor Max kam
Der Plan
Hurensohn
Margots Männer
Pechmarie
Die Farben der Jahreszeiten
Wir töten Stella
Alte Meister
Himmel, der nirgendwo endet
Die Wand