Stadtbibliothek Graz
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Ein Märchen ist ein Märchen ist ein Märchen

Kinderbuch

Standort:

Verfasser:
Lembcke, Marjaleena

Verfasser Angabe:
Marjaleena Lembcke

Personen:
Hein, Sybille

Schlagwörter:

Verlag:
Niederösterreichisches Pressehaus

Erscheinungsort:
St. Pölten

Jahr:
2004

Umfang:
124 S. : Ill.

ISBN:
3-853-26285-6

Interessenskreise:
ab 08 Jahre

Inhalt:
Die Frage lautet nicht "Wer ist der Autor?", oder literaturtheoretisch "Was ist ein Autor?", sondern: "Wo ist der Autor?". König, Königin und Prinzessin sind gezwungen ihren - in einer Schreibkrise gefangenen - Autor zu suchen und zur Weiterarbeit zu bewegen. In ihrem Märchen geht nämlich gar nichts mehr. Außer der selbstbewussten Königsfamilie rührt sich im Schloss niemand vom Fleck. Fehlen dem Personal doch die Anweisungen des Autors. Da hilft es auch nicht, dass der König erzürnt ausruft: "Diese Abhängigkeit von der Geschichte! Wiegt denn das Wort des Schriftstellers mehr, als das des Königs?" Dieser groteske Plot sprengt den gewöhnlichen Rahmen einer Märchenerzählung sowohl von der Struktur, wie auch vom Figureninventar. Frappant ist die Ähnlichkeit mit Pirandellos Stück "Sechs Personen suchen einen Autor". Bei Pirandello beginnt sich - initiiert von den sechs Suchenden - das Theater im Theater zu entspinnen, bei Lembcke provoziert die halbierte Crew das Märchen im Märchen. Handelt Pirandellos Stück von der Unmöglichkeit der Tragödie, so beschreibt Lembcke - in guter alter Märchentradition - den Kampf gegen das Böse. Die Königsfamilie verlässt nicht nur das Schloss, sondern auch ihre Typisierungen. Damit entwickeln sie sich zu unverwechselbaren Charakteren. Allerdings wird allmählich klar, dass - bei aller Selbstbestimmtheit - der Übertritt von Fiktionalität zu Realität nur eingeschränkt möglich ist. Ähnlich wie die Toten in Sartres "Das Spiel ist aus" wandeln sie unsichtbar neben den realen Personen. Doch weitere vergessene oder weggeworfene Figuren, richtige "outbooks", streunen hungrig durch die Straßen. Es findet - in diesem Text - eine Auseinandersetzung mit Literatur und Literarität statt, wie sie sonst im Kinderbuch selten vorkommt. In bester postmoderner Tradition ist diese Beschäftigung lustvoll und spielerisch. Lembcke jongliert gekonnt mit bekannten Stoffen, Motiven und Mythen, literarischen Versatzstücken und Zitaten. Ein Märchen ist eben kein Märchen mehr. *ag* Nicole Kalteis

ZWEIGSTELLEBUCHUNGSNRSTANDORTSTATUSVORM.RÜCKGABE
West - Eggenberg0505BU24788JM LEMVerfügbar0 
Ost - Schillerstraße0506BU26823JM LEMVerfügbar0 
Nord - Geidorf0508BU25105JE.J LEMVerfügbar0 
Andritz0509BU17027JM LEMVerfügbar0 
Bücherbus0510BU14310JM LEMVerfügbar (Depot)0 

Vorbestellen

Vorbestellte Medien sind in der gewählten Zweigstelle abzuholen!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Postservice

Nutzen Sie unser neues Zustellservice in Ihre nächstgelegene Postfiliale.
Es sind nur verfügbare Medien bestellbar!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Folgende Mediengruppen sind vom Postservice ausgenommen:
Bestseller, Hörfigur, Mehrbändige Werke, Objekt, Spiele, Themenpaket, Unselbst. Literatur

Merkliste

Hier können Sie sich das Medium auf Ihren persönlichen Merkzettel setzen.

BenutzerInnen, die dieses Medium interessierte, haben auch folgende Medien entliehen:

Mini als Hausfrau
Die Nacht der sieben Wünsche
Die feuerrote Friederike
Mini erlebt einen Krimi
Mini bekommt einen Opa
Mini wird zum Meier
Kleiner Wa-gusch