Stadtbibliothek Graz
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Oyaya! / Angelique Kidjo

Musik CD

Standort:

Personen:
Kidjo, Angelique [vocal]
Salvador, Henri [vocal]
Camacho, Rene [bass]
Kanza, Dominic [guitar]
Rodriguez, Walter [drums, percussion]

Schlagwörter:

Verlag:
Sony

Erscheinungsort:
[New York]

Jahr:
2004

Umfang:
49'45

ISBN:
9-7516-4412-7

Inhalt:
Mit heißen Salsa-, Calypso- und Merengue-Rhythmen feiert die Afrikanerin Angélique Kidjo auf "Oyaya!" die Musik der schwarzen Sklaven des Karibikraumes. Damit bildet Oyaya! den Abschluss einer Trilogie zu den afrikanischen Wurzeln der Musiktraditionen des Globus, die mit ihren Alben Orémi und Black Ivory Soul begann, in denen sich die aus Benin stammende und inzwischen in Paris lebende Sängerin der Musik der USA und Brasiliens widmete. "Oyaya!" ist Yoruba (eine in Afrika von etwa 30 Millionen Menschen gesprochene Sprache) für "Freude", was den gemeinsamen Nenner der 13 lebensbejahenden Songs treffend zusammenfasst.
Die bereits mehrfach für den Grammy nominierte Westafrikanerin liefert einen gut gemixten Cocktail aus temporeichen Nummern wie "Seyin Djro" oder "Oulala" und gefühlvollen, zurückgenommenen Songs, wie "N'Yin Wan Nou We" oder "Le Monde comme un bébé", ein Duett mit dem französischen Crooner Henri Salvador. In ihren auf Yoruba, Fon und Französisch gesungenen Liedern gibt sich Angélique Kidjo, die sich unter anderem für die Unicef einsetzt, gerne auch kämpferisch. Das mit einem muslimischen Frauenchor aus der Beniner Bassila-Region gesungene "Bissimilai" spricht sich beispielweise gegen die Macht fanatischer Glaubensrichtungen aus, welche ihre Anhänger dazu bringt, sich selbst das Leben zu nehmen. Warum wurden die Texte eigentlich nicht im Booklet abgedruckt und übersetzt?
Kidjos kraftvoller Gesang, die exzellenten Instrumentalisten und die glasklare Produktion von Steve Berlin (u.a. Los Lobos, Crash Test Dummies), bestens dazu geeignet, das Soundsystem so mancher Party zwischen Havanna und Helsinki zum Erbeben zu bringen, machen Oyaya! zu einem Album der Extraklasse.

enthaltene Werke:
Seyin djro
Congoleo
Bala bala
Oulala
N'yin wan nou we
Conga Habanera
Le monde comme un bébé (with Henri Salvador)
Mutoto Kwanza
Adje dada

ZWEIGSTELLEBUCHUNGSNRSTANDORTSTATUSVORM.RÜCKGABE
MediathekME01CD048965TD.MW KidVerfügbar0 

Vorbestellen

Vorbestellte Medien sind in der gewählten Zweigstelle abzuholen!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Postservice

Nutzen Sie unser neues Zustellservice in Ihre nächstgelegene Postfiliale.
Es sind nur verfügbare Medien bestellbar!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Folgende Mediengruppen sind vom Postservice ausgenommen:
Bestseller, Hörfigur, Mehrbändige Werke, Objekt, Spiele, Themenpaket, Unselbst. Literatur

Merkliste

Hier können Sie sich das Medium auf Ihren persönlichen Merkzettel setzen.

BenutzerInnen, die dieses Medium interessierte, haben auch folgende Medien entliehen:

Odem / Wolfgang Puschnig
Un himno al amor / Ana Salazar
Impala lounge / Various artists
Yves Montand / Yves Montand