Stadtbibliothek Graz
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Geronimo

mit den Augen eines Pferdes

Kinderbuch

Standort:

Verfasser:
Albersmann, Lydia

Verfasser Angabe:
Lydia Albersmann

Schlagwörter:

Verlag:
Libri Books on Demand

Erscheinungsort:
Norderstedt

Jahr:
2008

Umfang:
130 S. : Ill.

ISBN:
978-3-8370-7468-0

Interessenskreise:
ab 08 Jahre

Inhalt:
Ein Pferd erzählt vom Tag seiner Geburt an, wie es die Welt entdeckt. Mit seinen Abenteuern und den manchmal etwas verrückt scheinenden Ideen seiner Menschen bringt es die Leser zum Lachen, zum Schmunzeln - und vielleicht auch manchmal ein bisschen zum Nachdenken. Geronimo nimmt seine Leser mit auf eine Reise durch verschiedene Reitweisen und Arten der Pferdehaltung und kommentiert sie auf amüsante Weise. Dabei wird keine der einzelnen Reitweisen verurteilt, aber jede für sich aus der Sicht des erzählenden Pferdes humorvoll auf die Schippe genommen. Und am Ende steht eine weise Erkenntnis.

ZWEIGSTELLEBUCHUNGSNRSTANDORTSTATUSVORM.RÜCKGABE
Nord - Geidorf1008BU00799JE.NP ALBVerfügbar0 

Vorbestellen

Vorbestellte Medien sind in der gewählten Zweigstelle abzuholen!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Postservice

Nutzen Sie unser neues Zustellservice in Ihre nächstgelegene Postfiliale.
Es sind nur verfügbare Medien bestellbar!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Folgende Mediengruppen sind vom Postservice ausgenommen:
Bestseller, Hörfigur, Mehrbändige Werke, Spiele, Themenpaket, Unselbst. Literatur

Merkliste

Hier können Sie sich das Medium auf Ihren persönlichen Merkzettel setzen.

BenutzerInnen, die dieses Medium interessierte, haben auch folgende Medien entliehen:

Technik
Entscheidung fürs Leben
Tomorrow's Promise
Freundschaftsprobe
Der liebe Herr Teufel
Sagen aus der Steiermark