Stadtbibliothek Graz

Neue Medien

Medien, die in den letzten 30 Tagen neu eingetroffen sind.

Belletristik322RSS Feed neue Medien: Belletristik
DVD146RSS Feed neue Medien: DVD
Hörfigur2RSS Feed neue Medien: Hörfigur
Jugendbuch55RSS Feed neue Medien: Jugendbuch
Kinderbuch235RSS Feed neue Medien: Kinderbuch
Literatur CD38RSS Feed neue Medien: Literatur CD
Literatur MP3-CD23RSS Feed neue Medien: Literatur MP3-CD
Musik CD15RSS Feed neue Medien: Musik CD
Objekt1RSS Feed neue Medien: Objekt
Sachbuch356RSS Feed neue Medien: Sachbuch
Spiele-Nintendo Swit1RSS Feed neue Medien: Spiele-Nintendo Swit
Zeitschriften202RSS Feed neue Medien: Zeitschriften
alle Mediengruppen1396RSS Feed neue Medien: Belletristik
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Namma

meine große Liebe in Tibet

Sachbuch

Einheits Sachtitel:
Namma. A Tibetan Love Story (dt.)

Standort:

Verfasser:
Karko, Kate

Verfasser Angabe:
Kate Karko. Aus dem Engl. von Elisabeth Parada Schönleitner

Personen:
Schönleitner, Parada

Schlagwörter:

Verlag:
Knaur Taschenbuch

Erscheinungsort:
München

Jahr:
2003

Umfang:
367, [16] S. : Ill.

ISBN:
3-426-62454-0

Interessenskreise:
Autobiographie

Reihe:
Knaur

Inhalt:
Eindringlich erzählt Kate Karko über ihr Leben im Land ihrer großen Liebe: Auf einer Indienreise begegnet die englische Studentin Kate Karko dem tibetischen Flüchtling Tsedup. Er tanzt völlig in sich selbst versunken auf einem Fest. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Gegen alle Widerstände heiraten die beiden kurz darauf und beschließen, zunächst in London zu leben. Doch Tsedup hat Heimweh. Dennoch sollte es noch Jahre dauern, bis er sein geliebtes Tibet wiedersieht und zusammen mit seiner Namma, seiner Braut, ein außergewöhnliches Leben auf dem Dach der Welt beginnt.

BenutzerInnen, die dieses Medium interessierte, haben auch folgende Medien entliehen:

Nach Afghanistan kommt Gott nur noch zum Weinen
Die weiße Massai