Stadtbibliothek Graz

Neue Medien

Medien, die in den letzten 30 Tagen neu eingetroffen sind.

Belletristik254RSS Feed neue Medien: Belletristik
DVD198RSS Feed neue Medien: DVD
Hörfigur14RSS Feed neue Medien: Hörfigur
Jugendbuch83RSS Feed neue Medien: Jugendbuch
Kinderbuch249RSS Feed neue Medien: Kinderbuch
Literatur CD27RSS Feed neue Medien: Literatur CD
Literatur MP3-CD27RSS Feed neue Medien: Literatur MP3-CD
Musik CD33RSS Feed neue Medien: Musik CD
Sachbuch230RSS Feed neue Medien: Sachbuch
Unterrichtsmaterial2RSS Feed neue Medien: Unterrichtsmaterial
Zeitschriften147RSS Feed neue Medien: Zeitschriften
alle Mediengruppen1264RSS Feed neue Medien: Belletristik
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Der kleine Vampir zieht um

Kinderbuch

Standort:

Verfasser:
Sommer-Bodenburg, Angela

Verfasser Angabe:
Angela Sommer-Bodenburg. Bilder von Amelie Gliencke

Personen:
Glienke, Amelie

Schlagwörter:

Verlag:
Rowohlt Taschenbuch

Erscheinungsort:
Reinbek bei Hamburg

Jahr:
2000

Umfang:
122 S. : Ill.

Auflage:
333 - 336. Tsd.

ISBN:
3-499-20245-X

Interessenskreise:
ab 06 Jahre

Reihe:
Rororo Rotfuchs

Inhalt:
Der kleine Vampir wurde aus der Gruft geworfen, weil Tante Dorothee herausfand, dass er Kontakt zu Menschen hat. Rüdiger nötigt Anton mit Hilfe seines Bruders Lumpi, dass er im elterlichen Keller seinen Sarg aufstellen darf. Für Anton beginnt eine anstrengende Zeit, denn er muss nicht nur seine Eltern davon abhalten, dass sie den Keller betreten, sondern bekommt auch mit den Nachbarn Probleme, die den strengen Geruch von Rüdiger wahrnehmen. Eines Nachts findet in der Ruine im Jammertal ein großes Fest der Vampire statt. Anton besucht den Ball als Vampir verkleidet und dementsprechend geschminkt. Dort wird er von Rüdiger nun als italienischer Vampir namens "Antonio Bohnsackio der Düstere" vorgestellt und lernt so einiges über die ungewöhnlichen Festivitäten der Vampire, wie z.B. eine Wahl, welcher Vampir am stärksten duftet. Niemand merkt auf dem Fest, dass Anton ein Mensch ist. Auf diesem Fest lernt Anton auch einen großen, grobschlächtigen Vampir kennen, der ihm wegen seines kahlgeschorenen Schädels auffällt: Jörg den Aufbrausenden. Dieser stellt sich später als bester Freund Lumpis heraus und ist auch dessen großes Vorbild. Als Anna und Anton später im Burggarten spazieren gehen, fällt er fast Tante Dorothee in die Hände. Eine neugierige Nachbarin, Frau Puvogel, beschwert sich beim Hausmeister, dass es im Keller "... und dort besonders vor dem Keller der Bohnsacks!" stinkt. Es wird nun langsam brenzlig für Anton. Er beschließt nun Anna auf dem Friedhof aufzusuchen. Dort wird er wieder fast von Tante Dorothee gebissen und wieder einmal von Anna gerettet. Beide flüchten in Antons Schule, und dort erfährt Anton, dass das Gruftverbot aufgehoben wurde. Rüdiger darf wieder in die Familiengruft einziehen. Die beiden Kinder tragen Rüdigers Sarg bis zum Friedhof. Beim Versuch diesen über die hohe Friedhofsmauer zu heben wird Anna versehentlich von Anton am Knöchel verletzt. Weinend und wütend verlässt Anna Anton und trägt den Sarg allein in die Gruft. Wieder zu Hause angelangt merkt Anton, dass Anna für ihn eigentlich mehr als nur eine Freundin ist ... will es sich in diesem Augenblick aber nicht eingestehen. Einen Abend später besucht ihn Rüdiger und fragt Anton in Annas Namen, ob er ihr noch böse sei. Als Anton dieses verneint, kommt Anna ins Zimmer geflogen und versöhnt sich wieder mit ihm.

BenutzerInnen, die dieses Medium interessierte, haben auch folgende Medien entliehen:

Die Olchis im Zoo
Ritter Rost und das Gespenst